Urlaub am tschechischen Lipno-Stausee,

in einer wunderschönen Region, in welcher sich die Uhren noch ein wenig langsamer drehen!

Der See

Der Lipno Stausee liegt im Südwesten der Tschechischen Republik und hat eine Länge von 42 km,  eine max. Breite von 5 km und eine Wasseroberfläche von insgesamt 46,5 km².

Er befindet sich an der Grenze zu Österreich, ein sehr kleiner Ausläufer liegt sogar auf österr. Staatsgebiet.

Die Region Lipnostausee (auch Moldaustausee genannt) gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten in Tschechien mit einem reichhaltigen Angebot an Freizeitaktivitäten für Sommer- sowie Winterurlaub. Nähere Infos gibt es auf www.grenzgenial.info.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Shadow
Slider

Ein kurzer Auszug aus der Geschichte des Lipno-Stausees (Quelle teilweise Wikipedia)

Entstehung und Zweck:
Der Staussee entstand 1959, nachdem im Jahre 1952 begonnen wurde, eine Staumauer mit Kraftwerk im Moldautal zu errichten. Mit dieser Maßnahme sollte die Region, insbesondere die flussabwärts gelegenen Städte „Ceske Budejovice“, zu Deutsch Budweis und Prag vor Hochwasser geschützt werden.

Tourismus:
Der See ist nunmehr seit mittlerweile länger als 2 Jahrzehnten ein sehr beliebtes Reiseziel für nicht mehr nur tschechische Urlauber, sondern vorwiegend auch deutscher, niederländischer und österreichischer Touristen.

Das liegt einerseits an der noch sehr gut erhaltenen, wenig berührten Natur, aber auch daran, daß die Region touristisch mittlerweile sehr gut erschlossen ist.
So lässt sich rund um den gesamten See bestens Rad fahren, Inlineskaten, wandern, im angenehm warmen Wasser baden, rudern, segeln, surfen und sogar kitesurfen.

Die einzelnen Orte am See, speziell Lipno, Frymburk, Cerna v Posumavi und Horni Plana bieten den Touristen ein breit gefächertes und abwechslungsreiches Programm – Näheres hierzu entnehmen Sie der Webseite des „Grenz genial Guide“ unter www.grenzgenial.info.

Im Winter stehen Ihnen rund um den See viele Langlaufloipen zur Verfügung. In Lipno ist man um deren Skipisten sehr bemüht und für die jüngste Generation gibt es eine moderne Kinderarena. Bei entsprechenden Bedingungen ist auch das Betreten des dick gefrorenen Eises am See möglich. Dann
werden entweder die Eislaufschuhe ausgepackt, das Langlaufen praktiziert od. man spaziert bloß auf darauf. Egal in welcher Art und Weise, ein Erlebnis ist dies allemal.

Fischreichtum und Angeln:
Der See bietet einen großen Fischreichtum und ist daher bei Anglern sehr beliebt. Jährlich lockt er auch aus diesem Grunde viele Touristen an.
Detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des tschechischen Anglerverbandes unter www.crscb.cz